zurück

Creatinin (enzymatisch) (Serum (S))

Untersuchungsmaterial: 500 µl Serum (S)
Info:

Alternativmaterial: Heparinplasma, EDTA-Plasma

Creatinin entsteht endogen im Muskelstoffwechsel aus Creatin und Creatinphosphat. Es wird bei normaler Nierenfunktion durch glomeruläre Filtration ausgeschieden. Die Creatininbestimmung wird u.a. zur Diagnose und Verlaufskontrolle einer akuten oder chronischen Nierenerkrankung durchgeführt.

Präanalytik/Hinweise: Hämolyse vermeiden
Methode: enzymatisch
Dimension: mg/dl
Alternative Dimension: µmol/l (Faktor: 88.39)  Einheiten‑Rechner
Ansatztage: Mo Di Mi Do Fr Sa So
Testdauer: 1 Tag
Indikation/Bedeutung:
  • Verdacht auf akute oder chronische Nierenerkrankung
  • Pathologische Harnbefunde
  • Kontrolle bei Therapie mit nephrotoxischen Medikamenten
  • Verdacht auf Nierenschädigung durch exogene Gifte, Hämolyse oder Myolyse
Interpretation:
Weiterführende Analysen:
  • Urinuntersuchung
  • Bestimmung der glomerulären Filtrationsrate (z.B. Inulinclearance, Creatininclearance)
  • IDEXX SDMA
Labor: Ingelheim

Referenz-/Bewertungsbereich (anzeigenausblenden)

Nach Anfangsbuchstaben


Einheiten-Rechner für Creatinin (enzymatisch)

0.00 µmol/l
0.00 mg/dl