zurück

Quecksilber (Urin (U))

Untersuchungsmaterial: 10 ml Urin (U)
Info: Bei Tieren besteht die größte Vergiftungsgefahr durch die Aufnahme von mit Quecksilber behandeltem Saatgut oder Pflanzen. Außerdem kommen als Quellen Thermometer, Batterien oder quecksilberreiche Nahrungsmittel (v.a. Seefisch) in Frage.
Methode: AAS
Dimension: µg/l
Ansatztage: Mo Di Mi Do Fr Sa So
Testdauer: 10 Tage
Indikation/Bedeutung:

Symptome einer Quecksilberintoxikation:

  • Unruhe
  • Ataxie
  • Schock
  • Koma
  • Tremor, Krämpfe, Paralysen
  • Erbrechen
  • Stomatitis, Gingivitis, Quecksilbersaum am Zahnfleisch, Zahnverlust
  • Kolik, teils blutige Durchfälle, Dyspnoe
  • Kehlkopflähmung, Glottisödem
  • Steifer Gang
  • Sehstörungen
  • Nierenversagen, Hämaturie
  • Haut- und Schleimhautläsionen
  • Abort
  • Hämolytische Anämie
Labor: Ingelheim (Eigenentwicklung)

Nach Anfangsbuchstaben