zurück

Mikroskopisches Screening (Ausstrich Haut/Ohr, Trichogramm, Blutausstrich)

Untersuchungsmaterial: Ausstrich Haut/Ohr, Trichogramm, Blutausstrich
Info:

Je nach Fragestellung und Verdachtsdiagnose werden Hautgeschabsel, Abklatsche, Tesafilmpräparate (bitte nur für Trichogramme anfertigen), Tupfer- sowie Blutausstriche mikroskopiert.

Diese Screeninguntersuchung erfasst Entzündungstyp, Art und Anzahl von Erregern sowie Hinweise auf maligne Hauterkrankungen.

Bei Blutausstrichen wird die Anzahl (semiquantitativ) und Morphologie der Blutzellen beurteilt und nach atypischen Zellen (als z.B. Hinweis auf eine Tumorerkrankung) und Blutparasiten gesucht.

Präanalytik/Hinweise:

Zur Hautdiagnostik empfehlen wir die Anfertigung mehrerer Hautabklatschpräparate:

Mit der Objektträgerkante die Hautoberfläche vorsichtig ankratzen, bis erste Feuchtigkeit austritt. Dann die Oberfläche des Objektträgers leicht auf das so vorbereitete Hautareal aufdrücken - die Zellen haften auf der Glasfläche.

Wir bitten um Einsendung von luftgetrockneten ungefärbten Präparaten.

Methode: Mikroskopie
Ansatztage: Mo Di Mi Do Fr Sa So
Testdauer: 1 Tag
Indikation/Bedeutung:
  • Otitis
  • Hautveränderungen
  • Haarausfall
  • Juckreiz
  • Verdacht auf hämatologische Veränderungen
Weiterführende Analysen:
  • Bakteriologische Untersuchung mit Antibiogramm
  • Mykologische Untersuchung
  • Biopsie mit histologischer Untersuchung
  • Allergiediagnostik
  • Abklärung endokriner Erkrankungen
  • Weiterführende hämatologische Diagnostik
Labor: Ingelheim

Nach Anfangsbuchstaben