zurück

Neuronale Ceroid-Lipofuszinose (Austr. Shepherd, Cattle Dog) (PCR) (EDTA-Blut (EB))

Untersuchungsmaterial: 1 ml EDTA-Blut (EB)
Info:

Alternativmaterial: Zellreicher Backenabstrich

Rasse: Australian Cattle Dog, Australian Shepherd

Bei der Neuronalen Ceroid-Lipofuszinose (NCL) fehlt ein Enzym des Zellstoffwechsels. In der Folge lagert sich Lipofuszin, ein wachsartiges Abbauprodukt, in den Zellen des Nervengewebes an, dieses degeneriert. Erstes Symptom ist eine zunehmende Sehschwäche, die bis zur Erblindung führt. Im weiteren Verlauf kommt es zu Wesensveränderungen, Koordinationsstörungen und Anfallsleiden. Die NCL führt immer zum Tod des betroffenen Tieres.

Die Mutation wird autosomal-rezessiv vererbt. Sie kommt bei verschiedenen Hunderassen, anderen Tierarten und dem Menschen vor. Sie wird durch unterschiedliche Mutationen hervorgerufen. Ein Gentest ist nicht für alle betroffenen Hunderassen verfügbar.

Methode: PCR
Ansatztage: Mo Di Mi Do Fr Sa So
Testdauer: 14 Tage
Indikation/Bedeutung:
  • Sehschwäche bis Blindheit
  • Neurologische Symptome
  • Wesensveränderung (Nervosität, Aggressivität, Hyperaktivität, Halluzinationen)
  • Abklärung Trägerstatus
Labor: Fremdlaborleistung

Referenz-/Bewertungsbereich (anzeigenausblenden)

Nach Anfangsbuchstaben


Abrechnung GOÄ

Die Kosten werden für den i. d. R. genutzten 1,15-fachen GOÄ-Satz dargestellt. Wird die Unter­suchung nicht in Ihrem regionalen Labor durch­geführt, erfolgt die Analyse in dem Labor, das im Leistungs­ver­zeich­nis genannt ist. In diesem Fall gilt der dort für die Untersuchung angegebene Preis.