zurück

Tritrichomonas fetus-PCR (Faeces (F))

Untersuchungsmaterial: 3 g Faeces (F)
Info:

Der begeißelte Einzeller Tritrichomonas foetus verursacht beim Rind die Deckseuche Tritrichomonose, die mit Aborten und Fruchtbarkeitsstörungen einhergeht.

Bei der Katze führen separate Stämme über die Besiedelung von Ileum, Zäkum und Colon zu einer milden bis moderaten lymphoplasmazellulären und purulenten Entzündung und in Folge dessen zu chronischem Dickdarmdurchfall mit flüssigem bis breiigem, stinkendem Kot. Die Übertragung erfolgt orofäkal von Katze zu Katze. Betroffen sind vor allem Tiere im Alter von bis zu 12 Monaten, die aus Mehrkatzenhaushalten oder Tierheimen stammen. Insbesondere in Katzenzuchten ist der Durchseuchungsgrad hoch und wird mit bis zu 30 Prozent angegeben. Koinfektionen mit Giardien und/oder Coronaviren sind relativ häufig. Unbehandelt kommt es in der Regel nach durchschnittlich 9 Monaten zur Spontanremission. Die Trophozoiten sind in der Außenwelt nur sehr begrenzt lebensfähig, können aber in feuchtem Kot einige Tage überdauern.

Methode: PCR
Ansatztage: Mo Di Mi Do Fr Sa So
Testdauer: 1 Tag
Indikation/Bedeutung:
  • (Dickdarm-)Durchfall
  • Identifizierung von Ausscheidern
Weiterführende Analysen:
Labor: Ingelheim

Nach Anfangsbuchstaben


Abrechnung GOÄ

Die Kosten werden für den i. d. R. genutzten 1,15-fachen GOÄ-Satz dargestellt. Wird die Unter­suchung nicht in Ihrem regionalen Labor durch­geführt, erfolgt die Analyse in dem Labor, das im Leistungs­ver­zeich­nis genannt ist. In diesem Fall gilt der dort für die Untersuchung angegebene Preis.